10.08.2012

Yahoo Chefin verärgert Anleger

Marissa Mayer plant die Milliarden aus dem Verkauf von Alibaba.com Anteilen nicht an die Aktionäre auszuschütten.

Marissa Mayer dreht als neue Yahoo-Chefin kräftig auf: Sie stellte zahlreiche Entscheidungen ihrer Vorgänger infrage - darunter auch das Versprechen, die Milliarden aus dem Verkauf von Alibaba.com-Anteilen an die Aktionäre auszuschütten: Darauf hin brach die Yahoo-Aktie nachbörslich um 5% ein.

Der Alibaba-Verkauf soll 6,3 Mrd. USD in bar einbringen. Nahezu die komplette Summe - nach Steuern - war den Yahoo-Aktionären versprochen worden.

Mayer will Yahoo jedoch wieder zu einem Big Player im Internetgeschäft machen, was einiges an Kapital benötigen würde. Auch ein derzeitig laufender Stellenabbau (von 14.000 auf 12.000 Mitarbeiter) soll Yahoo wieder in Form bringen.


Zurück zur Übersicht