12.05.2010

Verizon entwickelt Google-Pad als iPad Herausforderer

Lowell McAdam, Chef des US-Mobilfunkanbieters Verizon, bestätigte gegenüber dem Wall Street Journal, dass man mit Google an einem Tablet-Rechner arbeite. Einzelheiten wollte McAdam nicht verraten, auch nicht, wer das Gerät bauen wird. McAdam sagte nur, dass man möglichst viele Google Dienste auf das Tablet bringen will.

Google selbst will sich zu den von MacAdams getroffenen Aussagen nicht äußern. Ein Google Unternehmenssprecher sagte lediglich, dass jeder Googles mobile Software nutzen könne, um Smartphones oder andere Geräte zu entwickeln.

Neben dem Verizon iPad Konkurrenten werden auch die Tablet-Rechner von Hewlett-Packard mit Spannung erwartet. Bereits in Kürze soll HP, laut Los Angeles Examiner, einen Tablet-PC (Projektname: HP Hurricane) mit dem Palm-Betriebssystem webOS herausbringen.


Zurück zur Übersicht