09.07.2010

Google will in China weitermachen

Nach dem teilweisen Rückzug des US-Suchmaschinenriesen aus China war die chinesische Betreiberlizenz Ende Juni 2010 ausgelaufen. Nun hofft Google auf den erneuten Erhalt der Suchmaschinenbetreiberlizenz.

Im Januar 2010 hatte Google nach einem mutmaßlichen Hackerangriff aus China damit begonnen sich vom chinesischen Markt zurückzuziehen. Im Streit um die staatliche Zensur hatte Google dann ab März 2010 damit begonnen chinesische User auf die Google Hong Kong Seite umzuleiten. Nun scheint Google vor einem Comeback in China zu stehen.

Wie Google Chef Eric Schmidt auf einer Medienkonferenz im US-Bundesstaat Idaho mitteilte, hofft Google auf eine Erneuerung der Betreiberlizenz für Google China. Google-Chef Schmidt gestand, dass das Umleiten der chinesischen User über Hongkong keine dauerhafte Lösung sein könne.

Sollten Sie daran interessiert sein welche Google Dienste derzeit in China von der Zensur ausgeschlossen sind, erhalten hier eine aktuelle Übersicht: http://www.google.com/prc/report.html


Zurück zur Übersicht