02.06.2010

Google weiterhin auf dem iPhone

Im Branchenumfeld wurde spekuliert, Apple würde sich mit dem Erzrivalen Microsoft verbünden und dessen Suchmaschine Bing auf das iPhone bringen. Jobs wies nun alle Spekulationen zurück. Google bleibt weiterhin die Standartsuchmaschine des iPhone.

Die einstigen Partner Google und Apple machen sich seit Monaten Kunden streitig und dringen ins angestammte Revier des Rivalen ein. Google prescht mit dem Android Betriebssystem auf den boomenden Smartphone-Markt vor, Apple bringt mit den iAds einen ernstzunehmenden Konkurrenten zu den Google AdWords heraus.

Auf der Technikkonferenz “D8 - All Things Digital“ in Kalifornien wies Steve Jobs jedoch nun alle Spekulationen beiseite. “Nein“ war seine unmissverständlich kurze Antwort auf die Frage ob demnächst nicht mehr mit Google auf dem iPhone gesucht werde, sondern mit Bing von Microsoft. Zugleich ergänzte er, dass Apple auch keine Pläne habe, selbst ins Suchmaschinen-Geschäft einzusteigen.


Zurück zur Übersicht