20.09.2011

Google startet Handy-Bezahlsystem Wallet

Google startet in den USA mit Wallet sein neues Handy-Bezahlsytem. In den USA können damit bereits Einkäufe in teilnehmenden Läden bargeldlos bezahlt werden - einfach mit dem Handy. Nun steht die Bewährungsprobe in der Praxis aus.

In den USA hat Google zu Wochenbeginn den offiziellen Startschuss für den neuen Dienst namens Wallet (deutsch: Geldbörse) gegeben. Damit können Besitzer eines Smartphones ohne Bargeld oder Kreditkarte per Handy bezahlen. Die nötigen Abwicklung wird dazu über die in manchen Mobilfunkgeräten eingebaute Funktechnik NFC ("Near Field Communication") gemanaged. Die Daten werden dann vom Handy an ein spezielles Lesegerät an der Kasse übertragen und die Bezahlung erfolgt.

Noch steht Google Wallet nur einer sehr kleinen Zahl an Usern zur Verfügung. Man benötigt das Google-Smartphone "Nexus S" und muss im Netz des US-Mobilfunkanbieters Sprint sein sowie eine Mastercard-Kreditkarte der Citibank oder eine spezielle "Google Prepaid-Card" besitzen - was den Kreis der User stark eingrenzt.

Die ist jedoch erst der Anfang, wie Osama Bedier (Google Manager) in Google Firmenblog schrieb: "Unser Ziel ist es, dass du alle deine Karten für 'Google Wallet' benutzen kannst."


Zurück zur Übersicht