21.03.2011

Google beschuldigt China erneut

Google beschuldigt die chinesische Regierung, den E-Mail-Dienst des Suchmaschinenanbieters heimlich massiv zu stören.

Seit einigen Monaten hätten chinesische Gmail-Nutzer zunehmend Probleme, Mails zu senden oder sie als ungelesen zu markieren. "Es gibt keine Probleme auf unserer Seite, wir haben das ausführlich geprüft", sagte ein Google-Sprecher dem Branchendienst c'net. "Das ist eine Regierungsblockade, die sorgfältig so gestaltet ist, dass sie wie ein Problem von Google aussieht."


Zurück zur Übersicht